zurück     |       |   Seite drucken    
Besucher seit Okt. 2003:

Initium




Die Pegasus-Onlinezeitschrift ist ein wissenschaftliches Periodikum zur Didaktik und Methodik der Fächer Latein und Griechisch, wird vom Deutschen Altphilologenverband herausgegeben und ist erstmals im Dezember 2000 erschienen.


Die Pegasus-Onlinezeitschrift schafft eine Plattform zur ausführlichen und fundierten bildungstheoretischen Diskussion und didaktisch-methodischen Reflexion über die Fächer Latein und Griechisch:

Bildungstheoretische Erörterung zu Fragen der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des altsprachlichen Unterrichts: Dabei laden wir zu einer fächerübergreifenden Diskussion ein. Zudem wollen wir den Dialog zwischen Schule, Universität und Bildungspolitik fördern.

Unterrichtspraxis: Beiträge sollen sich durch eine fundierte didaktische Begründung und Reflexion konkreter Unterrichtsinhalte sowie ihrer methodischen Umsetzung auszeichnen (z. B. Darstellung von Unterrichtssequenzen, methodisch aufbereiteten Textsammlungen, Projekten).

Fachwissenschaftliche Beiträge: Ergebnisse fachwissenschaftlicher Forschung sollen für die Theorie und Praxis des altsprachlichen Unterrichts nutzbar gemacht werden und der Förderung der Zusammenarbeit zwischen Schule und Universität dienen.


Die Pegasus-Onlinezeitschrift will konsequent die Vorteile moderner Kommunikationstechnologie nutzen: geringe Produktionskosten, hoher Verbreitungsgrad, schneller und kostenloser Zugriff, Möglichkeit der individuellen Anpassung der angebotenen Materialien an den eigenen Lehr- und Lernkontext, schnelle und flexible Kommunikation zwischen Redaktion und Leserschaft.


Die Pegasus-Onlinezeitschrift erscheint dreimal im Jahr und umfasst folgende Rubriken:

Erga: Originalbeiträge Agora: Berichte, Leserbriefe und Anregungen
Acta diurna: Newsletter Index: Suchfunktion von A bis Z
Subsidia: Technische Hilfe Impressum


Redaktion: Maya Brandl (Berlin), Judith Bohl (Frankfurt/M.), Michael Hotz (München, verantw.), PD Dr. Peter Hibst (Bochum/Siegen), Prof. Dr. Stefan Kipf (Berlin, verantw.), Dr. Michael Lobe (Bamberg), Dr. Angelika Lozar (Berlin), Prof. Dr. Markus Schauer (Bamberg)


Kontaktadressen:

StD Michael Hotz
Wilhelmsgymnasium München
Thierschstraße 46
80538 München
michael.hotz@ebe.online.de
Prof. Dr. Stefan Kipf
Humboldt-Universität zu Berlin
Institut für Klassische Philologie
Didaktik der Alten Sprachen
Unter den Linden 6
10099 Berlin
stefan.kipf@staff.hu-berlin.de